Ihr wartet sehnsüchtigst darauf, ich weiß es

Wohl denn. Jörg kandidiert 2016 erneut als Landrat des Landkreises Helmstedt.

KURZFASSUNG

Für die, die das erste mal hier bei mir zu Besuch sind – wundert euch nicht über die vielen unbekannten und sicherlich auch schwer zu verstehenden Hinweise. Das ist eben mal eine ganz andere Wahlkampfseite. Ich habe sie bereits 2011 verwendet und lasse meine damaligen Inhalte deshalb auch bestehen, denn dann habt ihr nicht nur viel zu lesen (falls ihr das wollt), sondern ihr könnt auch einen historischen Abgleich machen zwischen damals und heute.
Zudem erfreuen sich Hunderte von Besuchern pro Woche an meinen Auslassungen zu Geschehnissen im Landkreis Helmstedt, insbesondere im politisch-administrativen Umfeld und prüfen sie intensivst hinsichtlich des Anscheissfaktors, gell T aus damals Gr und heute He !?
Aber seid beruhigt. Meine vermeintlich perfiden Äusserungen wurden schon diverse male anwaltlich geprüft und es ist Meinungsfreiheit. Und sollte ich wirklich einmal jemandem einen unter die Gürtellinie verpasst haben, also einen wirklichen, dann habe ich wohl Frust gehabt und konnte mich in dem Moment nicht völlig unter Kontrolle bringen. Das soll nicht geschehen, denn ich streite gerne um eine Sache und mag auch humoresk-satirische Nebengelasse, doch ich möchte niemanden wirklich direkt angehen. Eine Ausnahme gibt es: wenn mich jemand ständig hinterrücks angeht und andere versucht zu instrumentalisieren, mir zu schaden. Das betrachte ich als einen hingeworfenen Fehdehandschuh. Und das ist 2011 nicht nur einmal passiert, sondern ständig, vor allem aus dem Lager der Bündnis 90/Die Grünen im Kreistag.

ERWEITERTE FASSUNG

Und DAS, meine werte Leserschaft ist auch gleich ein Stichpunkt, ich bin ein totaler Demokrat. Gut, ab und an könnte ich zum Hulk werden (so 10 Minuten am Tag würden ausreichen), weil mich irgendwelche ABC-Krampen abnerven, doch ich habe genügend Beissringe und dann ist es auch wieder gut.

Jörg Pohl hat diverse Themen, die Sie interessieren dürften. Sollten Sie Themen haben, die ich unbedingt bearbeiten sollte, dann lassen Sie es mich bitte wissen.

Ich weiß, dass viele von euch ewig Gestrigen (also denen, die bereits 2011 zu meiner „Fangemeinde“ gehörten) jetzt gleich die Panik in den Augen haben. Deshalb als erstes einmal ein schönes und aktuelles Bild von mir. Denn schliesslich könnte es sein, dass ihr mich ohne Bart gar nicht erkennt, oder nicht?!icke Und wenn schon Panik, dann doch bitte auch ein konkretes Bild, damit die etwaige Panikattacke nicht so einfach verpufft und ihr daraus dann einen bedingten Reflex entwickelt. Das würde nämlich bedeuten, ihr bekämt voll die Panik, wenn ihr den Kerl nur irgendwo seht, ohne dass ich noch sonst irgendetwas unternehmen muss 🙂 Oh ohh…

Ich lasse vorerst einmal die ganzen Aussagen aus dem letzten Wahlkampf stehen, denn so richtig hat sich meiner Auffassung nach nicht geändert an meinen Zielen.

Es wird allerdings noch einige Geschichten mehr geben, mit denen ich euer Herz und euren Geist erfreuen möchte. Ich nenne an dieser Stelle nur ein paar Stichpunkte.

  1. Personalpolitik im Hause des Landkreises Helmstedt. Ich weiß, dass es einige Menschen gibt, die das mit allerhöchster Sorgfalt lesen werden und ich möchte sie ja auch damit wirklich von tiefstem Herzen aus direkt ansprechen. Sie werden eine Art Spiegel erleben, denn es wird einige geben, die sich genau wiedererkennen in meinen Schilderungen. Aber ihr wisst ja, es ist alles nur Fiktion und Ähnlichkeiten mit lebenden ABC-Krampen sind rein zufällig. Und selbst wenn es satyrische und satirische Äusserungen sind, nehmt es bitte nicht persönlich, zumindest nicht wenn ihr eine Panikattacke entwickelt, denn ich liebe euch doch alle. Fast alle….
  2. Vielleicht lasse ich mich auch noch etwas mehr zu Ikea-Tritten aus. Jenen bunten Plastikteilen, die Sie wahrscheinlich auch Ihren Kurzen schenken, damit sie ans Waschbecken bzw. den Wasserhahn kommen, um sich ihre Händchen selbst reinigen zu können. Fahrerlose Fahrzeuge sind auch ein Steckenpferd von mir. Aber wir werden sehen, ok?!
  3. Ein mir sehr am Herzen liegendes Thema ist, ich suche gerade den richtigen Begriff, also, ich möchte euch ein paar Geschichten zu besonderen Charakteren aus diesem wunderschönen Elm-Lappwald erzählen. Es gibt hier vor Ort Wesen, die sehen zwar aus wie Menschen, doch sie benehmen sich wie unsere nächsten Verwandten, die Affen,  und ab und zu wie Geier, also diese Vögel, die dem Aas in den Allerwertesten und oder die Gedärmerie bis zum Anschlag kriechen können, um sich ein paar leckere Häppchen zu ergattern. Nicht, dass erstere auf den Bäumen lebten und es nicht verständen, eine Banane von einer Kiste Orangensaft unterscheiden zu können, das nicht. Aber sie haben eigenartige Verhaltensweisen, die es meiner Meinung nach wert sind, genauer dargestellt zu werden.
    Jetzt habe ich es. Also, ich werde eine ornithologische und eine mammalische – mammalidaeische ?  – durchaus auch animalisch reflektierende – Betrachtung vornehmen. Mich interessieren dabei zwei Spezies ganz besonders. Und ich habe eingehende Erfahrung, denn ich beobachte sie seit Jahren. Das sind im Säugetierreich (Mammaliae) die Puperzenkrauler, und im Vogeltierreich (also dem Gebiet der Ornithologie) die Rosettenlecker. Seid gespannt darauf – einigen wird es nicht nur die Augen und Ohren öffnen, sondern noch ganz andere Körperöffnungen. Nehmt euch in acht davor, denn diese diarrhöischen Auslassungen der betreffenden Spezies sind übelriechend und so gut wie nicht mehr von der Kleidung zu bekommen. Dazu aber später.So, nun seid ihr eingewiesen und ich hoffe sehr, dass ihr mich in der ersten Phase der Unterstützungsunterschriftensammlung heftigst unterstützt und mir eure Unterschrift unter das Formblatt gebt und euch korrekt mit Adresse dort eintragt. Denn nur dann könnt ihr mir eure allerwerteste Stimme bei der Wahl des Landrats oder der Landrätin im September 2016 geben. Ich benötige 210 Unterschriften bis Ende Juli 2016. Ich gebe euch dazu in Bälde eine genaue Spielanleitung. Bis auf Weiteres – seid gesegnet!
Dieser Beitrag wurde unter Unterstützen Sie mich!?! veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.